Geschichte der Kerzenfabrik Raemy AG

Raemy AG Eine Firma im "Kerzenlicht"

Der Handel von Kerzen in Freiburg geht bis in die zwanziger Jahre zurück. 1983 wurde die Kerzenfabrik von Vater und Sohn Raemy übernommen. Heute zählt sie 6 Angestellte, inklusive Direktion.

In den siebziger Jahren begann Vater Raemy die vorhandenen Maschinen zu reparieren. Von diesem Zeitpunkt an produzierte die  Fabrik wieder selber Kerzen. Die Herstellung der Kerzen geht nach traditionellen Methoden von sich. Als Basismittel dienen Paraffin, Bienenwachs und Stearin.

Als einzige Kerzenfabrik in der Westschweiz, beliefern wir vor allem Pfarreien, Kirchen und Klöster. Der größte Teil der Produktion sind liturgische Kerzen sowie Opfer- und Pulverkerzen. Wir verkaufen aber auch an private Personen, welche wir in unserem Verkaufsladen beraten und bedienen.

In unserer Fabrik werden Kerzen verschiedener Qualität und Größe hergestellt. Nicht zu vergessen ist der Verkauf von Weihnachtskerzen, Osterkerzen, Opferlichter, Taufkerzen, Weihrauch, Rauchfasskohlen, Ewiglichtkerzen und verschiedene andere Artikel für die Messe.

Eine Exklusivität sind unsere Osternachtskerzen (flûtes). Sie sind kaum grösser als ein Bleistift und sie tropfen nicht beim abbrennen. Osternachtskerzen werden wie der Name schon sagt am Osternachtsfest angezündet, aber auch bei Taufen und anderen Anlässen.

Wir fertigen auch Kerzen in verschiedenen Formen und Größen für verschiedene Anlässe wie Geburt, Taufe,  Kommunion, Firmung, Hochzeit und Geburtstag, Firmen- Vereinsanlässe usw. Individuelle Kundenwünsche versuchen wir so gut wie möglich zu berücksichtigen.

In der Hoffnung, dass Sie bei uns finden werden was Sie suchen, wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Besuch unserer Internetseite.

als pdf öffnen >

 
pdf

   

Kerzen für jedes Ereignis.

© Bougies Raemy SA 2015